AGB's - BestHeads-Solutions

Direkt zum Seiteninhalt
Methodik, Vorgehensweise und Allgemeine Geschäftsbedingungen
  
 
Unsere Verantwortung
Unsere Aufgabe als Personalberatung BestHeads Solutions besteht darin, für unseren Kunden diejenigen interessierten Kandidaten zu identifizieren, auszuwählen und präsentieren, die nach unserer Ein­schätzung über die entsprechenden Qualifikationen und die Persönlichkeitsmerkmale, die für die zu besetzende Position erforderlich sind, verfügen.
 
Durch unsere systematische methodische Vorgehensweise können wir gewährleisten, dass unsere Kunden den ihnen am besten geeignet erscheinenden interessierten Kandidaten aus der Gruppe der von uns vorgeschlagenen Personen auswählen können.
  
 
Unsere Vorgehensweise
Der Suchprozess gliedert sich in drei zeitlich aufeinanderfolgende, deutlich getrennte Phasen:
 
1. Bedarfsanalyse
2. Systematische Suche
3. Präsentation von Klienten und Unterstützung  bei Vertragsverhandlungen
 
 
1.    Bedarfsanalyse
 
Die Bedarfsanalyse bildet die Grundlage des gesamten Suchprozesses. In dieser Phase führen wir ausführliche Gespräche mit unseren Kunden, um uns mit der Unternehmensphilosophie und -kultur, der Organisationsstruktur, dem Arbeitsumfeld und dem Füh­rungsteam so weit vertraut zu machen, wie dies für die Besetzung der Position notwendig ist.
 
Unmittelbar nach Erteilung des Suchauftrages an uns erstellen wir ein Unternehmens- und Positions­profil, die sogenannte „Spezifikation“, welche eine Darstellung der Situa­tion des Unternehmens, eine detaillierte Beschreibung der zu besetzenden Position sowie die Anforde­rungen an den künftigen Stelleninhaber in fachlicher und persönlicher Hinsicht beinhaltet.
 
Den Entwurf der Spe­zifikation lassen wir unseren Kunden mit der Bitte um kritische Durch­sicht und Freigabe zukommen.
 
Die völlige Übereinstimmung des Positionsprofils mit den Vorstellungen unserer Auftraggeber ist aus zwei Gründen unabdingbar: zum einen sollte sichergestellt sein, dass wir die Aufgabe richtig verstanden haben und unsere anschließende Suche in die richtige Richtung geht; zum anderen gibt eine genau abgefasste Spezifikation unseren Kunden und uns die Sicherheit, dass wir die richtigen Informationen an potenti­elle Kandidaten weitergeben. Dies ist umso wichtiger, als wir die wesentlichen Punkte der Spezifikation – bis auf die Rahmendaten eines möglichen Anstellungsvertrages – eingehend mit den ausgewählten Interessenten diskutieren und diesen – falls sie im Rahmen der Suche und Selektion von uns in die engere Wahl gezogen werden – zur Verfü­gung stellen.
 
Sollten sich seitens des Kunden während der einzelnen Projetphasen gravierende Änderungen in der Spezifikation ergeben, ist eine unverzügliche Information und ggf. eine Vereinbarung über daraus resultierende veränderte Konditionen erforderlich.
 
 
2.    Systematische Suche
 
Der eigentliche Suchprozess kennzeichnet sich durch eine systematische Vorgehensweise, wobei wir  –auf Basis der gemeinsam abgestimmten und verabschiedeten Spezifikation – entscheiden, in welchem Branchenseg­ment und in welchen Unternehmen sich Persönlichkeiten befin­den, die unserer Meinung nach für die zur Diskussion stehende Aufgabe geeignet sein könnten.
 
Hierzu erstellen wir eine entsprechende Zielfirmenliste, deren Entwurf wir Ihnen mit der Bitte um kritische Durchsicht und Freigabe zuleiten.

Nach eingehenden Datenbankrecherchen erfolgt die diskrete Identifikation potenzieller Kandidaten, die individuell und vertraulich angesprochen werden, um zu erfahren, inwieweit sie über die erforderlichen Qualifikationen und Wechselbereitschaft verfügen.
 
Ist das Interesse der Gesprächspartner geweckt, verschaffen wir uns in ausführlichen Interviews mit den Kandidaten einen Einblick in fachliche Kompetenz und Persönlich­keitsstruktur. Aus dem Kreise dieser Interessenten wählen wir dann die am besten geeigneten aus, um sie unseren Kunden vorzustellen.
 
Detaillierte mündliche oder schriftliche Zwischenberichte informieren unsere Auftraggeber über den Stand unserer Bemühungen, d. h. wir beschreiben, was wir bereits getan haben, wo wir uns derzeit befinden und in welche Richtung wir uns bewegen.
 
 
3.      Präsentation von Klienten und Unterstützung bei Vertragsverhandlungen
 
In der nächsten Phase unseres Vorgehens schlagen wir unseren Kunden im Regelfall drei bis vier Kandidaten aus dem Kreis der Interessenten zu einem Interview vor. Vor einem solchen Gespräch erstellen wir über jeden zu präsentierenden Interessenten einen sogenannten Vertraulichen Bericht, der folgende Informationen enthält:
 
-     Allgemeine Angaben, wie
Name und Anschrift des Interessenten
 
-     Persönliche Daten, wie
Alter, Familienstand, usw.
derzeitiges Gehalt, Gehaltsvorstellungen
Kündigungsfrist
 
-     Aus- und Weiterbildung
 
-     Beruflicher Werdegang
Darstellung in tabellarischer Form
Verantwortungsumfang
Über-/Unterstellung
Analyse des Werdeganges unter Berücksichtigung der vorgelegten Zeugniskopien
 
-     Berufliche Erfahrungen, wie
Beschreibung der bisherigen Tätigkeiten
besondere Erfolge
erkennbare Stärken
 
-     Beschreibung und Beurteilung
physische Beschreibung
Gründe für das Interesse an der ausgeschriebenen Position
Beurteilung unter fachlichen, methodischen und persönlichen Aspekten
Begründung, warum BestHeads Solutions diesen Interessen­ten als Kandidaten vorschlägt
 
Findet sich gegen Ende der Gespräche jemand unter den von unserem Kunden akzeptierten und ausgewählten Kandidaten, dem ein Vertrags­angebot unterbreitet werden soll, werden wir für beide Seiten vermit­telnd tätig. Dies hat zum Ziel, den ausgewählten und an der Aufgabe interessierten Kandidaten sich dafür zu entscheiden, den von unserem Kunden unter­breiteten Vertrag zu unterzeichnen. Auf Wunsch legen wir unseren Kunden einen praktikablen Vorschlag für einen Anstellungsvertrag vor.
 
Darüber hinaus stehen wir auf ausdrücklichen Wunsch unseres Auftraggebers auch zur Durchführung von Referenz-Überprüfungen zur Verfügung. Diese Dienstleistung hat sich in der Vergangenheit nach unserer Erfah­rung immer wieder als nützliches zusätzliches Element in der Bewer­tung des in die engere Wahl gezogenen Kandidaten erwiesen.
 
Weiterhin werden wir mit dem neuen Mitarbeiter und unserem Kunden ungefähr ein Jahr nach Vertragsunterzeichnung in Verbindung bleiben, um eventuell auftretende Probleme während der Einarbeitungszeit zu erkennen und lösen zu helfen.
 
In Zusammenarbeit mit ausgewählten Netzwerkpartnern bieten wir unseren Kunden zusätzlich die Möglichkeit, Personalentscheidungen durch den Einsatz wissenschaftlich anerkannter Diagnoseinstrumente zu erhärten.
  
 
Berichtswesen und Zeitablauf
BestHeads Solutions legen auf einen engen Informationsaustausch mit den Kunden großen Wert. Daher informieren wir den Kunden während des gesamten Projektes in regelmäßigen Abständen von ca. zwei bis drei Wochen durch detaillierte mündliche oder schriftliche Zwischenberichte über den Stand unserer Bemühungen.
 
Unser Ziel ist es, das Beratungsprojekt so zügig und für den Kunden zufriedenstellend wie möglich abzu­schließen.
  
 
Exklusivität
Um ein professionelles Auftreten auf Rekrutierungsmarkt zu gewährleisten, setzen wir voraus, dass unser Kunde während des laufenden Projektes alle Kontakte zu Kandidaten (z. B. über die eigene Homepage) an uns weiterleitet und keine andere Personalberatung mit derselben oder ähnlichen Aufgabe beauftragen wird oder bereits beauftragt hat. Parallel gerichtete Tätigkeiten können erfahrungsgemäß auch nicht im Interesse des Kunden sein, da dies zu einem Wertig­keitsverlust der ausgeschriebenen Position führt.
  
 
Berufliche Ethik
Bei unserer Vorgehensweise legen wir größten Wert auf absolute Diskretion.
 
BestHeads Solutions verpflichten sich freiwillig und umfassend zur jederzeitigen Einhaltung der höchsten Qualitätsstandards im Executive Search.
 
Voraussetzung für ein erfolgreiches Arbeiten von BestHeads Solutions ist, dass wir für die Dauer des Projektes stets über wichtige Vorgänge bei unserem Kunden, die mittelbar oder unmittelbar unseren Auftrag betreffen, informiert werden.



Zurück zum Seiteninhalt